07. März 2019

Vortrag »Der Schwarze Vere« am 16. April 2019 in Laubbach

Am 16. April 1819 wurde der Schwarze Vere in der Nähe der Laubbacher Mühle vom gräflich Königseggischen Forstpersonal festgenommen. Nach vielen Monaten Angst und Schrecken war diese Festnahme eine große Erleichterung für die Menschen. Wir wollen an die Ereignisse dieser Zeit erinnern:

Im Jahr 1819 wurde der oberschwäbische Räuberhauptmann Franz Xaver Hohenleiter, genannt der Schwarze Vere, am Rande des Pfrunger-Burgweiler Rieds gefangen genommen und... starb im Gefängnis in Biberach. Anlässlich des 100. Jahrestags dieser Ereignisse findet in der Region das Themenjahr »Schwarzer Vere 2019« statt.

Im Vortrag wird dargelegt, wie es vor 200 Jahren zu der massiven Häufung der Räuberei gekommen ist, was der Schwarze Vere und seine Bande verbrochen haben, was mit ihnen am Ende geschehen ist und was für Neuerungen sich aus dieser Zeit ergeben haben.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Wann:
Dienstag, 16. April 2019 um 20 Uhr

Wo:
In der Scheune von Agnes Hanzen, Kirchweg 20 in Laubbach

Info:
Vortrag mit Bildern: „Der Schwarze Vere und seine Bande“
Referent ist Gerhard Fetscher

Download:
Schwarzer Vere Geschichte [PDF]

zurück